FÜR EIN NEUES

AUFSTIEGSVERSPRECHEN

Warum JUNos?

Seit über einem Jahrzehnt setzen wir Junge liberale NEOS uns für ein liberales Österreich ein. Unsere Vision ist eine Gesellschaft, in der jeder Mensch die Chancen hat, seine eigenen Träume zu verfolgen. Wir glauben an eine Politik, die Transparenz und Anstand lebt. Gemeinsam mit dir kämpfen für eine Welt, in der die Freiheit regiert.

Wir stehen für...

JUNOS in deinem Bundesland

Sei dabei! Es reicht nicht, nur die Probleme zu sehen. Wir müssen die Lösungen selber anpacken. Wir sind in ganz Österreich aktiv und freuen uns, mit dir dein Bundesland zu gestalten

if (window.addEventListener){ window.addEventListener("message", function(event) { if(event.data.length >= 22) { if( event.data.substr(0, 22) == "__MM-LOCATION.REDIRECT") location = event.data.substr(22); } }, false); } else if (window.attachEvent){ window.attachEvent("message", function(event) { if( event.data.length >= 22) { if ( event.data.substr(0, 22) == "__MM-LOCATION.REDIRECT") location = event.data.substr(22); } }, false); }
if (window.addEventListener){ window.addEventListener("message", function(event) { if(event.data.length >= 22) { if( event.data.substr(0, 22) == "__MM-LOCATION.REDIRECT") location = event.data.substr(22); } }, false); } else if (window.attachEvent){ window.attachEvent("message", function(event) { if( event.data.length >= 22) { if ( event.data.substr(0, 22) == "__MM-LOCATION.REDIRECT") location = event.data.substr(22); } }, false); }

Schau vorbei!

Hier wird der Eventkalender platziert.

Events

Events-Übersicht wird geladen...

Was gibt es neues?

Kampagne gegen Alkohol am Steuer: JUNOS fordern Ausbau des Nachtverkehrs in Tirol

Die Tiroler Polizei und das Land Tirol starteten vor Kurzem eine neue Kampagne, welche Jugendliche vom Autofahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss abhalten sollte. Verkehrslandesrat Rene Zumtobel betont hierbei insbesondere, nach dem Feiern Alternativen zum nach Hause kommen zu nutzen. Während die Tiroler JUNOS die Kampagne und deren Intention vollkommen unterstützen, machen sie Zumtobel aber auch darauf aufmerksam, dass die von ihm suggerierten Alternativen fehlen:

Mehr lesen »

Nur 14% der Jugendlichen fühlen sich von der Politik vertreten: JUNOS schockiert über Ergebnisse

Die Ö3-Jugendstudie hat ergeben, dass sich lediglich 14% der jungen Menschen von der Politik vertreten fühlen. Die Tiroler JUNOS finden dieses Ergebnis „äußerst besorgniserregend“ und fordern einen Generationencheck künftiger Gesetze, um dem entgegenzuwirken. Gleichzeitig freut es die JUNOS aber auch, dass die Jugend so positiv gegenüber der EU eingestellt ist.

Mehr lesen »

Bergführer als Unselbständige eingestuft: Angebot an geführten Touren in Tirol ist in Gefahr

Im Gegensatz zu allen anderen Bundesländern werden Bergführer in Tirol oftmals von der Krankenkasse als Unselbständige eingestuft. Der TBSFV hat nun eine Petition gestartet, um die Selbständigkeit der Bergsportführer abzusichern. Die Tiroler JUNOS unterstützen diese Petition ausdrücklich und fürchten eine Verringerung des Tourenangebotes, falls nicht rechtzeitig eine Lösung gefunden wird.

Mehr lesen »

Bildung

Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben. Sie macht uns zu Individuen, die Entscheidungen eigenverantwortlich treffen können und so zu einer funktionierenden Gesellschaft beitragen. Gerade deshalb ist uns ein chancengerechtes und sozial durchlässiges Bildungssystem ein Herzensanliegen.

Unsere Vision

Österreich ist ein Ort der Talente, an dem mündige und kreative Bürger_innen ein chancengerechtes, qualitativ hochwertiges und freies Bildungssystem vorfinden. Frühkindliche Betreuungs- und Bildungspflichten können von Eltern kostenfrei an eine der vielen privaten Initiativen delegiert werden. Schulen sind vielfältig, gestalten ihren Unterricht weitgehend autonom und Eltern entscheiden gemeinsam mit ihren Kindern, welche Schulwahl die richtige ist. Duale Ausbildungen wie die österreichische Lehre werden nach wie vor als Erfolgsmodell anerkannt und durch die Schaffung von weiteren Anschlussmöglichkeiten sogar noch optimiert. In der tertiären Bildung verfügt Österreich über mehrere Spitzen-Hochschulen, deren Autonomie weit ausgebaut wurde. Alle Hochschulen stehen miteinander in einem fairen Wettbewerb und schärfen regelmäßig ihr Profil. 

Marktwirtschaft

Ein liberales Wirtschaftssystem, gründend auf Eigentums- und Vertragsfreiheit, stellt den Dreh- und Angelpunkt eines funktionierenden Gesellschaftssystems dar, das steigenden Wohlstand, Arbeitsplätze und Selbstverwirklichung für alle Menschen ermöglicht. Wirtschaft baut dabei auf Kooperation und Zusammenarbeit von Arbeitgeber_innen und Arbeitnehmer_innen auf.

Unsere Vision

In Österreich besteht ein freies Wirtschaftssystem, in dem sich alle Bürger_innen nach ihren individuellen Interessen entfalten können. Wohlstand wird durch freie Märkte generiert, die durch ein Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage zur bestmöglichen Verteilung von Gütern führen. Staatliche Intervention findet nur dort statt, wo Märkte zu versagen drohen oder Marktteilnehmer_innen grob unfaire Nachteile erleiden. Freies Unternehmertum wird als ein unverzichtbarer Teil der Marktwirtschaft angesehen. Bürokratische Hürden, die Unternehmertum und neue Arbeitsplätze behindern, gehören der Vergangenheit an. Wettbewerbsverzerrende Subventionen wurden abgeschafft. Weltweiter Freihandel, ermöglicht durch den verstärkten Abbau von tarifären und nichttarifären Handelshemmnissen, wird von Österreich aktiv unterstützt und gefördert.

Rechtsstaat

Demokratie ist die Selbstregierung freier Bürger_innen mit gleichen Rechten. Die Voraussetzung dafür ist ein liberaler Rechtsstaat. Er gewährleistet Freiheit, Gleichheit und Rechtssicherheit. Damit eine solche Gesellschaftsordnung langfristig Bestand haben kann, bedarf es jedoch einer Kultur der gegenseitigen Verantwortlichkeit, Toleranz und Freiheitsliebe. Nur so kann es zu einer standhaften Verteidigung von Bürgerrechten und der konstanten Kontrolle und Reform staatlicher Institutionen durch die Zivilgesellschaft kommen.

Unsere Vision

Österreich ist ein Ort der politischen Freiheit. Unsere Demokratie wurde grundlegend reformiert und ermöglicht es den Bürger_innen, sich selbst zu regieren. Parteien und Bürokratie werden als Hilfsmittel zur Erreichung dieses Ziels gesehen und nicht als Selbstzweck. Es regieren die Grundsätze, dass öffentliche Gelder nur noch sparsam und wirtschaftlich eingesetzt werden und Ausgaben nicht länger auf Kosten der nächsten Generation getätigt werden. Dank des Prinzips der Informationsfreiheit sind die öffentlichen Aus- und Vergaben unkompliziert für jedermann einsehbar. Dem gläsernen Staat steht jedoch kein_e gläserne_r Bürger_in gegenüber. Denn liberale Bürgerrechte, als Fundament unserer Gesellschaft, werden umfassend geschützt und von allen anerkannt.

Nachhaltigkeit

Der Klimawandel und seine Folgen zählen zu den größten Herausforderungen, denen unsere Welt in diesem Zeitalter ausgesetzt ist. Den nächsten Generationen müssen sowohl eine intakte Umwelt als auch die Grundvoraussetzungen für eine funktionierende Wirtschaft hinterlassen werden. Dazu zählen insbesondere eine leistungsfähige Infrastruktur und eine sichere Energieversorgung mit marktkonformen Energiepreisen.

Unsere Vision

Der Mensch und dessen Wohlergehen rücken in den Mittelpunkt der Umweltpolitik. Zukünftigen Generationen werden eine vielfältige Natur und ein ausgewogenes Maß an natürlichen Ressourcen hinterlassen, die ihnen ein Leben im Wohlstand und weiteren Fortschritt ermöglichen. Die Entwicklung neuer Technologien begleiten einen kontinuierlichen Fortschritt, der die Umwelt weniger in Mitleidenschaft zieht. Ökologische Ziele werden nicht mehr auf nationaler, sondern gemeinsam auf gesamteuropäischer Ebene diskutiert. Die konsequente Fortführung des Emissionshandels führt zu einer drastischen Senkung des Ausstoßes an Treibhausgasen. Österreich ist in Folge weitgehend unabhängig von fossilen Brennstoffen und Vorreiter in Bezug auf technologische Innovationen zur Erhaltung und zum Schutz unseres Ökosystems.

Offene Gesellschaft

 

Jeder Mensch ist frei und gleich in Würde geboren, doch im Laufe des Lebens gilt dieser Gleichsatz in unserer Gesellschaft immer noch nicht. Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der Herkunft, der Sexualität oder der Religion sind alltäglich und beschränken Menschen in der Auslebung ihrer Freiheit. In einer liberalen Gesellschaft ist dafür kein Platz. Die Rechte und Freiheiten jedes Einzelnen müssen das höchste Gut und unantastbar sein. Jeder Mensch hat das Recht das eigene Leben selbst zu gestalten.

 

Unsere Vision

Das Individuum steht im Vordergrund. Stereotypische Rollenbilder wurden aus der Welt geschaffen und schränken die freie Lebensgestaltung nicht mehr ein. Die gleichberechtigte Familienverantwortung ist die gesellschaftliche Norm. Familie ist dort, wo Menschen für einander Verantwortung übernehmen, ganz gleich des Geschlechts. Kinder können ihre Talente und Interessen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Herkunft, ihrer Sexualität oder ihrer Religion ausleben und wachsen zu selbstbestimmten, freien Individuen heran.

EUROPA

Die sicheren Verlierer einer fortschreitend, unaufhaltbar zusammenwachsenden Welt sind Staaten, die sich abschotten und verschließen. Zukunftsfähige Politik muss international gedacht und grenzübergreifend gestaltet werden. Daher setzen wir uns für ein vereinigtes Europa ein, das in einer starken internationalen Gemeinschaft Wohlstand fördert und Menschenrechte garantiert

Unsere Vision

Die globalen Herausforderungen werden von der internationalen Staatengemeinschaft koordiniert bewältigt und in handlungsfähigen, rasch agierenden transnationalen Zusammenschlüssen gemeinsam in Angriff genommen. Die Europäische Union ist ein starker, handlungsfähiger Akteur auf internationaler Ebene und wirkt maßgeblich bei globalen Entscheidungen mit. Zuwanderung in die Europäische Union und nach Österreich stellt kein Schreckgespenst dar, da die Schwierigkeiten der Integration und der steigenden Diversität als lösbare Herausforderung und Chance verstanden und vorausschauend politisch behandelt werden. Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis in Europa wird unbürokratisch gewährt, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Das Menschenrecht, einen Asylantrag zu stellen, wird ebenso auf europäischer Ebene garantiert und verwaltet. Gemeinsam und frei leben die Bürger_innen verschiedenster Herkunftsländer in einem säkularen, europäischen Rechtsstaat